Helmstedt – die Stadt am Grenzübergang

creative commons roger4336

Postkarte vom Grenzübergang Helmstedt CC Lizenz: BY-NC, Fotograf: roger4336

Landkreis und Stadt Helmstedt waren in besonderer Weise von der ehemaligen innerdeutschen Grenze betroffen. Befanden sie sich zuvor im Herzen Deutschlands, so ergab sich durch die Grenzziehung eine vielfach ungünstige Randlage. Nicht nur fast alle Verkehrsverbindungen, auch zwischenmenschliche, kulturelle und wirtschaftliche Netzwerke wurden über Nacht durchtrennt. Gleichzeitig wurden Helmstedt und Marienborn für Jahrzehnte Inbegriff des Grenzübergangs an der Autobahn zwischen Braunschweig und Berlin sowie Tor und Drehscheibe für den West-Ost-Handel.

Die jungen Storyteller der Giordano-Bruno-Gesamtschule in Helmstedt, die sich zu einer Grenzgeschichten-AG zusammengefunden haben, haben aus ihren eigenen Familien viel aus dieser Zeit zu erzählen. Sie besuchen aber auch das Zonengrenz-Museum Helmstedt, wo sie Fotos und Objekte finden, die eigene Geschichten zu erzählen haben. Nach einer Museumsführung entscheiden sich die Jugendlichen, welche Themen sie in crossmediale stories verwandeln möchten. Sie recherchieren nach Menschen und Orten, die mit den Themen in Verbindung stehen, filmen, schneiden, schreiben, führen Interviews und sichten Archivmaterial.

Als Mediencoach des Norddeutschen Rundfunks unterstützt Hendrik Müllenberg die Schülerinnen und Schüler bei der Projektarbeit. Von der ersten Konzeption bis hin zur Fertigstellung ihrer Stories in grenzgeschichten.net.

Das Zonengrenz-Museum Helmstedt sowie Stadt- und Landkreis Helmstedt erhalten mit dem Storytelling der Schüler im Grenzgeschichten-Portal einen innovativen, interaktiven „Audioguide“, der es Besuchern ermöglicht, ihre Spurensuche mit dem eigenen Smartphone jenseits des Museumsangebotes fortzusetzen. In grenzgeschichten.net kann auf anrührende Weise erlebbar werden, was heute nicht mehr sichtbar ist. Zum Beispiel das rege Musikleben, das in der kleinen Stadt mit der einst so hohen Kneipendichte herrschte, als die alliierten Soldaten dort stationiert waren. So erhoffe ich mir von dem Projekt, dass das Erbe des Kalten Krieges, durch die Augen der jungen Leute betrachtet, auch für andere Jugendliche relevant wird.

Marita Sterly, Leiterin des Zonengrenz-Museums Helmstedt

Wir danken unseren Projektpartnern im Braunschweiger Land: Der Braunschweigischen Stiftung und der Braunschweigischen Landessparkasse sowie dem Zonengrenz-Museum Helmstedt und dem NDR.

Alle aktuellen Beiträge zu dem Projekt finden Sie unter
Helmstedt

Ein Gedanke zu “Helmstedt – die Stadt am Grenzübergang

  1. Pingback: Neue Partner, neue Projekte | crossing borders blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s