Zwiesel: „Kaleidoskop voller Grenzgeschichten“

Seit der Grenzöffnung ist Zwiesel ein potentieller Ort der Begegnung zwischen Deutschen und Tschechen. Als erste Stadt nach dem Grenzübergang Bayerisch Eisenstein ist Zwiesel Einkaufsziel für viele Tschechen. Dennoch kommt es kaum zu wirklichen Begegnungen zwischen den Nachbarn. Das Projekt „Ein Kaleidoskop voller Grenzgeschichten“ möchte dies ändern.

Das bayerisch-böhmische Theaternetzwerk Čojč und der Verein A BASTA! haben sich den Austausch zwischen den Nachbarländern auf die Fahnen geschrieben. Seit vielen Jahren initiieren sie künstlerisch-kreative Jugendbegegnungsprojekte im Grenzgebiet. Bei ihrer Theatersommerakademie „Kaleidoskop“ werden Leerstände, die die Stadt zu kaschieren versucht, von Jugendlichen beider Länder und jungen Geflüchteten bespielt und für die Bürger zugänglich gemacht. Eine „Grenzgeschichten“-Jugendredaktion wird die Theatergruppen medial begleiten und eigene Geschichten für das Storytellingportal entwickeln.

Zauberland

Aus dem Computerspiel „The Whispered World“ CCBY-SA 3.0

„Začarovány Zauberland“, heißt eines der Themengebiete des Festivals. Hier beschäftigen sich Jugendliche mit Menschen, die nach Zwiesel gekommen sind oder die von dort weg möchten. Andere wurden aus der Heimat vertrieben, mussten ihr Leben retten – wo sehen sie heute ihr Zauberland?

Eine andere Theatergruppe arbeitet unter dem Titel „Unter der Oberfläche“. Es geht um das Stadtleben im Grenzland. Wie sehen die Menschen im Landkreis Regen und im Böhmerwald ihre Gegenwart und Zukunft? Gibt es ein bayerisch – böhmisches Lebensgefühl? Die Jugendlichen werten Fragebögen aus, die sie in der Stadt verteilen und sammeln in zahlreichen Begegnungen und Straßenaktionen Eindrücke, die sie in ein interaktives Theaterstück umsetzen werden.

Wir danken unseren Kooperationspartnern Čojč, A BASTA! und der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, die das Projekt im Rahmen des bayerisch-tschechischen Abkommens in kulturellen Fragen auch finanziell unterstützt. Genauso wie der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds!

Alle Beiträge zum Projekt hier