Brautkronen und Passionsspiele: Das neue Jahr steckt voller Geschichten

Kurz vor Weihnachten haben die Grenzgeschichten in einem Konzeptionstreffen mit dem Begegnungsraum Geschichte in Passau die Planungen für viele neue Grenzgeschichten 2019 in Angriff genommen. Für einen Workshop, der im Mai mit Studierenden der Universität Passau stattfinden soll, waren wir im Böhmerwaldmuseum und im Böhmerwaldarchiv und haben uns herausragende Objekte zur Grenz- und Kulturregion „Böhmerwald“ zeigen lassen. Denn diese Objekte sollen im Workshop von den Studierenden zum Sprechen gebracht werden. Ganz besonders beeindruckend war etwa eine Brautkrone aus dem 19. Jahrhundert oder das Regiebuch zu den Passionsspielen in Höritz. Vielleicht werden wir im Mai eine Wiederaufführung der Spiele für das multimedialen Grenzgeschichtenportal versuchen? Oder doch lieber die konfliktreiche Geschichte der Festspiele und ihrer Veranstalter erzählen. Oder von einem besonders schicksalhaften Leben der Brautkronenträgerin erfahren? Es gibt genug Stoff, genug Geschichten, genug Arbeit im neuen Jahr.

Dank an das Haus des Deutschen Ostens für die großzügige Förderung unseres Vorbereitungstreffens!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s