Das garstige Lied der Politik…

Creative Commons Public Domain Mark 1.0

Creative Commons Public Domain Mark 1.0

…wollten der Schriftsteller Reiner Kunze und seine Frau in der DDR nicht singen. Also wurden sie von der Stasi überwacht, bedroht und mussten schließlich einen Ausbürgerungsantrag stellen. Zeitgleich kämpften und litten befreundete tschechische Dichter auf der anderen Seite der Grenze unter ihrem kommunistischen Regime. Sie gingen im Prager Frühling auf die Straße, wurden gefoltert, ins Exil gezwungen und gebrochen. Was es bedeutet, in totalitären Regimen zu leben, werden ab nächster Woche Reiner und Elisabeth Kunze mit Studierenden der Uni Passau erarbeiten und dabei die Schicksale tschechischer Dichter beleuchten, die teilweise bis heute wenig bekannt sind, weil sie von ihrem Staat in die Bedeutungslosigkeit gezwungen wurden. Mehr zu unserem dritten Projekt mit der Reiner und Elisabeth Kunze-Stiftung findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s