Geschichtsmesse 2015 präsentiert „Grenzgeschichten“

25 Jahre Deutsche Einheit ist das Thema der diesjährigen Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung. Wir sind zur Projektpräsentation in Suhl (Thüringen) eingeladen!

Mehr als 300 Teilnehmer, Vorträge, Podien und Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im Streitgespräch mit Rainer Eppelmann, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesstiftung Aufarbeitung – die Geschichtsmesse verspricht anregend zu werden und ein gutes Forum zu sein, um für unser bundesweites Vernetzungsprojekt weitere interessante Partner zu finden.

Am Freitag, 30.1.2015, stellt Projektleiterin Gundula Iblher „Grenzgeschichten- crossing borders“ vor, am selben Tag wird es einen Runden Tisch für Interessierte geben mit dem Ziel, neue, relevante Grenzthemen zu finden, spannende Orte auszumachen, an denen man diese recherchieren kann und gute Projektpartnerschaften zu schließen. Wie die Messe läuft, erfahrt ihr von einer Schülerredaktion, die live bloggt unter www.geschichtsreporter.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s