Mediencoaches Workshop: #Grenzgeschichten im „Social Web“

Vor 2 Wochen ist das Projekt #Grenzgeschichten in der Öffentlichkeit gestartet. Auch wenn wir bisher noch keinen Storytelling-Content produzieren und die Plattform erst im Mai öffentlich zugänglich wird, wollten wir doch unsere Entwicklung als Team, Media-Produzenten und Software- und Konzept-Entwickler von Anfang an dokumentieren und diskutieren.

Die Zukunft der Stasi-Akten

Nach der Wahl steht die Große Koalition vor einer heiklen Aufgabe: Wie genau soll ab dem Jahr 2019 mit den Stasi-Akten umgegangen werden? Denn zu diesem Zeitpunkt läuft das Stasi-Unterlagen-Gesetz aus und kann nicht mehr verlängert werden. Aus der Diktatur von gestern soll für morgen gelernt werden, stellte Roland Jahn, der Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde im Jahre…

Überwachung als „vornehmes Radiohören“

Auf der Plattform des ehemaligen NATO-Abhörturms am Hohen Bogen lichtet sich bei unserem Besuch der Nebel. Nach einem Blick von 1.100 Metern über dem Meeresspiegel Richtung Tschechien rutschen die 16 SchülerInnen des P-Seminars #Grenzgeschichten per Notfallrutsche acht Stockwerke hinunter in den kalten Fuß des Turmes. Während des Kalten Krieges kamen die damals hier arbeitenden Horchfunker…

Auftaktworkshop am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham

Auftakt mit einer sehr motivierten Projektgruppe! Mit einer regen Diskussion über das Ausmaß der Überwachung begann das erste Pilotprojekt von #grenzgeschichten in Cham. Nach einem anschaulichen, kurzen Animationsfilm und einer interaktiven Karte machten die SchülerInnen sich Gedanken über die Verknüpfung ihrer WhatsApp Daten mit Facebook und überlegten, ob ihr Oberpfälzer Dialekt zumindest ein erster Ansatz der Verschlüsselung sei. Die journalistischen Grundlagen…

Eine Pinnwand auf der Bilder und Dokumente über die Stasi zu sehen sind.

NSA und Stasi: Zwei verschiedene Sachlagen?

Seit dem 05. Juni 2013 weiß die Öffentlichkeit, dass die Post-Privacy-Gesellschaft Realität ist. Es gibt keine Geheimnisse mehr, wenn es um das Internet geht. Vermutlich auch nicht, wenn es um den Teil des Lebens geht, den wir analog auf der Straße, in der Stadt oder bei Freunden verbringen. Denn seit der Guardian an diesem Datum die…

Gläserne Gesellschaft – wo ist das Problem?

„Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten“. Diese bequeme Meinung bekommt man selbst im Snowden-Enthüllungs-Orkan immer wieder präsentiert. „Ist mir doch egal, wenn eine Behörde oder eine Firma weiß, mit welchen Themen ich mich beschäftige, wo ich mich aufhalte, mit wem ich befreundet bin oder ob ich Sport treibe. Wir leben in einer Demokratie – was…

Die Schweiz als Gefängnis. Nur die Schweiz?

Friedrich Dürrenmatt hielt 1990 zur Verleihung des Gottlieb Duttweiler-Preises an Vaclav Havel eine Rede, die wirkt, als wäre sie heute geschrieben worden. Sind wir frei, sind wir Gefangene, Gefängniswärter oder alles gleichzeitig? Fest steht: „Wer dialektisch lebt, kommt in psychologische Schwierigkeiten“. Jeder Gefangene beweist, indem er sein eigener Wärter ist, seine Freiheit „Die Schweiz als…